News
bvo kritisiert Unterschriftenaktion
News vom 04.07.13   

Der Bundesverband Osteopathie, bvo, „begrüßt grundsätzlich die Unterschriftenaktion des Verbandes der Osteopathen Deutschland, VOD, empfiehlt aber Korrekturen.“
Nach Auffassung des bvo seien die mit der Aktion gestellten Forderungen nach einem eigenständigen Beruf und einer gesetzlich geregelten Ausbildung „zu unspezifisch“.

„Wir wollen keinen bundesweit anerkannten Osteopathen nach Vorlage der hessischen WPO-Osteo (...) sondern einen Beruf Osteopath, der Patienten im Primärkontakt behandeln darf und über eine bundesweit einheitlich geregelte Ausbildung mit entsprechendem Mindestumfang verfügt.“ 


www.bv-osteopathie.de
zurück zur Übersicht
© 2009RSS  Startseite  Impressum  Datenschutz  Seitenübersicht  

27.03.2017 - 02:35 - www.osteokompass.de/de-beruf_politik-news-508.html

Osteokompass - Wegweiser für Osteopathen und Patienten
www.osteokompass.de - info@osteokompass.de