News
DVOM berichtet vom zweiten Round Table
News vom 15.07.12   

Der Deutsche Verband für Osteopathische Medizin, DVOM, berichtet vom zweiten ?Round Table?, dem erneuten Treffen der ?führenden Berufsverbände VOD, DVOM, DGOM, BVO, BAO und die AFO? in Frankfurt am 12. Juli. (Zum ersten Round Table siehe News vom 10.05.12 und 16.05.12.)

Gegenstand des Treffens war es ?ein klares Konzept für den politischen Anstoß zur Etablierung eines Berufsgesetzes zu entwickeln.?

Demnach setzt man auf eine grundständige Akademisierung und will durch eine Implemtierung von Studienabschlüssen ?die Bindung der Berufsausübung von der Heilpraktiker-Erlaubnis? mittelfristig lösen.
Auch in Hinblick auf die anteilige Erstattung osteopathischer Leistungen durch die Kassen sei man sich einig und plane ein gemeinsames Schreiben an die GKVs und das Bundesversicherungsamt, BVA.

Zuvor hatte sich der DVOM kritisch zur anteiligen Erstattung osteopathischer Leistungen durch die GKVs geäußert. Unter anderem zeige ?die Praxis, dass die Krankenkassen die fachliche Qualifikation der Leistungserbringer nur pauschal überprüfen und erhebliche Unterschiede in der Ausbildung gar nicht erkennen oder nicht erkennen wollen. Somit kann von einer Qualitätskontrolle, welche auch der Patientensicherheit dienen soll, nicht die Rede sein.?


www.dvom.de
zurück zur Übersicht
© 2009RSS  Startseite  Impressum  Datenschutz  Seitenübersicht  

30.03.2017 - 22:19 - www.osteokompass.de/de-beruf_politik-news-321.html

Osteokompass - Wegweiser für Osteopathen und Patienten
www.osteokompass.de - info@osteokompass.de