News
BVO fordert "eigenständigen Beruf mit primärem Patientenkontakt"
News vom 24.12.15   

Der Bundesverband Osteopathie, BVO, erläutert die Vorzüge der Osteopathie fordert weiterhin „die staatliche Anerkennung des Osteopathen als eigenständigen Beruf mit primärem Patientenkontakt.“
Dabei setzt der Verband auf Qualitätssicherung: „Osteopathen, die Vollmitglieder im BVO sind, müssen aktuell mindestens 1350 Unterrichtsstunden Ausbildung einschließlich Differentialdiagnostikprüfung, klinischer Prüfung und Abschlussexamen nachweisen.“


www.bv-osteopathie.de
zurück zur Übersicht
© 2009RSS  Startseite  Impressum  Datenschutz  Seitenübersicht  

28.03.2017 - 04:26 - www.osteokompass.de/de-beruf_politik-news-1122.html

Osteokompass - Wegweiser für Osteopathen und Patienten
www.osteokompass.de - info@osteokompass.de