News
OLG-Urteil: ZVK Hessen warnt vor Abmahnungen
News vom 30.09.15   

Auch der Landesverband Hessen des Deutschen Verbandes für Physiotherapie, ZVK, warnt seine Mitglieder vor den Folgen des OLG-Urteils:
„Wir befürchten, dass Wettbewerbsverbände oder Konkurrenz aus dem Bereich der Heilpraktiker nicht zögern werden, unsere Praxen auf der Basis dieses Urteils abzumahnen, wenn sie Osteopathie abgeben oder im Internet oder auf dem Praxisschild dafür werben.“
Das gelte auch in Hinblick auf die Erstattungspraxis der gesetzlichen Krankenkassen, „weil dies unerheblich für die berufsrechtliche Grundsatzentscheidung des OLG Düsseldorf ist.“   

 

Gemeinsames Ziel der Physiotherapieverbände VPT, ZVK und IFK sei es, die Osteopathie in die Physiotherapie zu integrieren:
„Die Berufsverbände werden im Übrigen konsequent ihr Ziel weiterverfolgen, die Osteopathie nach dem Muster der Weiterbildungs- und Prüfungsordnung im Bereich der Osteopathie Hessen (WPO-Osteo) flächendeckend in die Physiotherapie zu integrieren.“


www.he.physio-deutschland.de
zurück zur Übersicht
© 2009RSS  Startseite  Impressum  Datenschutz  Seitenübersicht  

24.03.2017 - 07:04 - www.osteokompass.de/de-beruf_politik-news-1031.html

Osteokompass - Wegweiser für Osteopathen und Patienten
www.osteokompass.de - info@osteokompass.de